zur Startseite

 

Orte

 

Familien

 

Lesen Sie auch die ernüchternden Worte im Impressum


 

154. Angerapp

 

1. Zugehörigkeiten:

Ort Jahr Kirchspiel Amt Quelle
Angerapp 1748 kA kA Lucanus
Angerapp 1785 Szabienen Weedern VFFOW S 7
Angerapp 1818 Szabienen kA VFFOW S 48
Angerapp 1907 Szabienen Angerapp VFFOW S 102
Angerapp 1912 Szabienen kA VFFOW S 59
Angerapp 1913 kA kA Adreßbuch
Angerapp 1939 kA kA Ortsliste 1939
Angerapp mit anderen 1863 Szabienen kA Kühnast
Angerapp, Rittergut 1879     Handbuch Grundbesitz

 

gehörte 1907 zum Standesamt Szabienen.

 

2. Einwohnerzahlen:

Jahr Einwohner
1813 579
1818 115 (?)
1863 472
1907 370
1913 308
1933 322
1939 388

 

3. Geschichte:

"[...] in Angerapp wohnten seit dem 1566 geborenen Kanzler Christoph von Rappe die Rapps, die um das Jahr 1700 zu dem sagenhaft gewordenen 'tollen Rapp' führten." (Helmut Walsdorff: Aus der Siedlungsgeschichte des Kirchspiels Schabienen, in: Heimatkundliche Blätter Nr. 17 v. 31.12.1933, S. 107-111)

"Angerapp wurde etwa 1557 gegründet und hieß damals nach dem Schulzen Caspar Bißun, 'Bischuskieme'." (ebd.)

 

Seite erstellt: 21.11.09

zuletzt geändert: 14.01.10